Ashtanga Yoga – Basic to Mysore Style

Wann: Wöchentlich on Montag und Mittwoch - immer, 17:00 - 18:15 Uhr
außer 3. Oktober 2018
Raum: Nur mit anmeldung / Probestunde nicht möglich

Ashtanga Yoga Basic Vorkenntnisse ist notwendig, der Ablauf der Primary Series sollte bekannt sein.
Ohne Anleitung von Lehrer, selbständige Praxis, der Lehrer justiert, berät und zeigt dir die Asana.

Ihr könnt mit der Praxis 17:00 bis 17:30 Uhr beginnen und spätestens um 18:45 Uhr beenden.

Der teilnehmer sollen an einige Ashtanga Yoga Basic klassen teilgenommen haben.

!!! Mit Anmeldung!!!


Ashtanga Vinyasa Yoga

Ashtanga Vinyasa Yoga ist ein kraftvoller und dynamischer Yoga Stil, den Krishnamacharya alten Yogatexten folgend, entwickelt hat, und der heute von Pattabhi Jois und seinen  Schülern traditionell weitergegeben wird.

Auf der physischen Ebene bewirkt das Üben von Ashtanga Vinyasa Yoga Ausgewogenheit von Kraft und Flexibilität, auf der mentalen Ebene erhöht es Konzentration und Entspannungsvermögen. Auf der energetischen Ebene steigert es Vitalität und Durchhaltevermögen.

Ashtanga Yoga hebt sich von anderen Hatha-Yoga Richtungen dadurch ab, dass die Asanas in einer genau definierten Abfolge (Serie) ausgeführt und durch Vinyasas miteinander verbunden werden.  Beim  Üben der Asanas werden Atmung und Bewegung synchronisiert und gleichzeitig besondere yogische Techniken wie Ujjayi, Bandhas, und Drishti angewendet.

Ujjayi Atmung
Ujjayi bedeutet siegreich. Bei dieser Atemtechnik fließt der Atem kraftvoll und gleichmäßig durch die Nase ein und aus und in der hinteren Kehle wird ein weicher Ton erzeugt. Dieser einzigartige Ton klingt wie das Rauschen des Windes in den Blättern oder wie das Schlagen sanfter Wellen am Strand.
Dieser Klang vom Ein- und Ausatmen setzt den Rhythmus und das Tempo für die ganze Übungsdauer.  Gerade die Kontinuität tiefer, gleichmäßiger Ujjayi Atmung wird im Ashtanga Yoga ausdrücklich betont. Erst in Savasana ist die Atmung fein und subtil.

Bandhas
Bandhas regulieren den Fluss von Prana im Körper und geben den Asanas ihre einzigartige energetische Qualität.
Im Ashtanga Yoga wenden wir drei Bandhas an:

  1. Mulabandha (Beckenbodenverschluss)
  2. Uddiyana Bandha (Nabelverschluss)
  3. Jalandhara Bandha (Kinnverschluss)

Drishti
Drishti ist ein Blickpunkt oder Fokus. Es gibt 9 Drishtis. Jedem Asana ist ein bestimmter Drishti zugeordnet.
Dieses „auf einen Punkt schauen“ oder ausgerichtet sein während des Übens dient mehr der Innenschau und hat weniger mit der physischen Sicht zu tun. Der Drishti fördert mentale Stille. Personen die geistig überaktiv sind, haben sehr schnelle unkontrollierte Augenbewegungen. Wenn der Blick ganz ruhig auf einen Punkt gerichtet ist und dort fixiert bleibt, wirkt das beruhigend und zentrierend auf den Geist.

Vinyasa

Das Vinyasa synchronisiert Atem und Bewegung und schafft eine fließende Verbingung von einem Asana zum nächsten. Es bringt den Körper zwischen den einzelnen Asanas immer wieder in eine neutrale Position und balanciert die Muskelspannung im ganzen Körper aus. Das Besondere beim Ashtanga Vinyasa Yoga ist:
Die essentiellen, yogischen Techniken (Ujjayi, Bandhas, Drishtis) verbinden sich beim Üben zu einem energetischen Strom auf dem die Asanas scheinbar schwerelos dahinfließen. Jeder Atemzug initiiert eine Bewegung, die Bewegungen werden vom Atem getragen.

When breath feeds action and action feeds posture, each movement becomes gentle, precise and perfectlty steady“ Pattabhi Jois.

Ashtanga Vinyasa Yoga Kurse & Workshops

Woche November 12

Mo 12.11. Di 13.11. Mi 14.11. Do 15.11. Fr 16.11. Sa 17.11. So 18.11.
Ganztägig
06:00
07:00
08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
18:00
19:00
20:00
21:00
Kursplan filtern
Yoga-Arten
  • Ashtanga
  • Ashtanga Basic
  • Ashtanga Basic to Mysore
  • Ashtanga Led Class
  • Ashtanga Mysore
  • Feiertag
  • Hatha Yoga Prävention Kurs
  • Pranayama
  • Workshop
Lehrer
  • Farzad (25)
  • Phelia (3)
  • Sarah (1)
  • workshop (1)

Ashtanga Yoga – Basic

Ashtanga Vinyasa Yoga Einführung und Übungen der Primary Series.
Der Lehrer erklärt, führt, justiert und berät.

In diesem Kurs werden die Sonnengrüße, Bandhas, Ujjayi Atmung und Drishti ausführlich und detailliert erklärt und praktiziert.
Die Standpositionen des Ashtanga Vinyasa Yoga werden hier nach und nach beigebracht.

 

Kurse & Workshops

Ashtanga Yoga – Led Class

Ashtanga Vinyasa Yoga Übungen der kompletten Primary Series.
Der Lehrer erklärt, führt, justiert und berät.

Ashtanga Yoga -Led Class im Kursplan

Ashtanga Yoga – Mysore Style

Ashtanga Vinyasa Yoga Vorkenntnisse notwendig, der Ablauf der Primary Series sollte bekannt sein.
Ohne Anleitung von Lehrer, selbständige Praxis, der Lehrer justiert und berät.

Kurse & Workshops

Ashtanga Vinyasa Yoga

Ashtanga Vinyasa Yoga ist ein kraftvoller und dynamischer Yoga Stil, den Krishnamacharya alten Yogatexten folgend, entwickelt hat, und der heute von Pattabhi Jois und seinen  Schülern traditionell weitergegeben wird.

Auf der physischen Ebene bewirkt das Üben von Ashtanga Vinyasa Yoga Ausgewogenheit von Kraft und Flexibilität, auf der mentalen Ebene erhöht es Konzentration und Entspannungsvermögen. Auf der energetischen Ebene steigert es Vitalität und Durchhaltevermögen.

Ashtanga Yoga hebt sich von anderen Hatha-Yoga Richtungen dadurch ab, dass die Asanas in einer genau definierten Abfolge (Serie) ausgeführt und durch Vinyasas miteinander verbunden werden.  Beim  Üben der Asanas werden Atmung und Bewegung synchronisiert und gleichzeitig besondere yogische Techniken wie Ujjayi, Bandhas, und Drishti angewendet.

Ujjayi Atmung
Ujjayi bedeutet siegreich. Bei dieser Atemtechnik fließt der Atem kraftvoll und gleichmäßig durch die Nase ein und aus und in der hinteren Kehle wird ein weicher Ton erzeugt. Dieser einzigartige Ton klingt wie das Rauschen des Windes in den Blättern oder wie das Schlagen sanfter Wellen am Strand.
Dieser Klang vom Ein- und Ausatmen setzt den Rhythmus und das Tempo für die ganze Übungsdauer.  Gerade die Kontinuität tiefer, gleichmäßiger Ujjayi Atmung wird im Ashtanga Yoga ausdrücklich betont. Erst in Savasana ist die Atmung fein und subtil.

Bandhas
Bandhas regulieren den Fluss von Prana im Körper und geben den Asanas ihre einzigartige energetische Qualität.
Im Ashtanga Yoga wenden wir drei Bandhas an:

  1. Mulabandha (Beckenbodenverschluss)
  2. Uddiyana Bandha (Nabelverschluss)
  3. Jalandhara Bandha (Kinnverschluss)

Drishti
Drishti ist ein Blickpunkt oder Fokus. Es gibt 9 Drishtis. Jedem Asana ist ein bestimmter Drishti zugeordnet.
Dieses „auf einen Punkt schauen“ oder ausgerichtet sein während des Übens dient mehr der Innenschau und hat weniger mit der physischen Sicht zu tun. Der Drishti fördert mentale Stille. Personen die geistig überaktiv sind, haben sehr schnelle unkontrollierte Augenbewegungen. Wenn der Blick ganz ruhig auf einen Punkt gerichtet ist und dort fixiert bleibt, wirkt das beruhigend und zentrierend auf den Geist.

Vinyasa

Das Vinyasa synchronisiert Atem und Bewegung und schafft eine fließende Verbingung von einem Asana zum nächsten. Es bringt den Körper zwischen den einzelnen Asanas immer wieder in eine neutrale Position und balanciert die Muskelspannung im ganzen Körper aus. Das Besondere beim Ashtanga Vinyasa Yoga ist:
Die essentiellen, yogischen Techniken (Ujjayi, Bandhas, Drishtis) verbinden sich beim Üben zu einem energetischen Strom auf dem die Asanas scheinbar schwerelos dahinfließen. Jeder Atemzug initiiert eine Bewegung, die Bewegungen werden vom Atem getragen.

When breath feeds action and action feeds posture, each movement becomes gentle, precise and perfectlty steady“ Pattabhi Jois.

Ashtanga Vinyasa Yoga Kurse & Workshops

EnglishDeutschItalianoفارسی